THORSTEN ROBERT HARMS

Thorsten Harms absolviert 2003 die Fachakademie für Fotodesign München. 2004 beginnt er das Studium der Kamera an der HFF München und schliesst mit dem Grimepreis ausgezeichneten 90 Minuten Film „Die Massnahme“ von Alexander Costea sein Studium ab.

 

Als 2nd Unit DOP findet er den Einstieg in das Filmgeschäft. Er arbeitet an allen drei Teilen des mega Erfolgs „Fack Ju Goethe“ mit und Ist bei vier Produktionen: „V8-Du willst der Beste sein“, „V8-Die Rache der Nitros“, „Wilde Kerle 6“ und „Liliana Susewind“ des Erfolgsregisseurs Joachim Massanek mit an Board. Aufwendige 100 Personen Crew, 2nd Unit Drehtage mit Rennsequenzen, grosse Stunts, das arbeiten mit Tieren und komplexe CGI Drehtage gehören zum Tagesgeschäft. 

 

Thorsten Harms lebt in München und hat mit über 60 Filmprojekteinträgen bei crew-united ein breites Spektrum an Erfahrung. Als DOP arbeitet er bereits mit Ralf Hüttner, Benedikt Röskau, Sinan Akkus, Florian Knittel und dem Regie Duo Andrea/Aeschbacher aus der Schweiz. 

 

Auslands Dreherfahrung sammelte er unter anderem bei der Zusammenarbeit mit DOP Richard van Oosterhout ( Präsident des NSC und Autor von „Shooting Time“ ) in Belgien, als auch mit der Regisseurin Siegrid Klarmann-Sittler, bei Dokumentarfilmdrehs in der Mongolei, Palästina und Israel. Einige der entstanden Filmprojekte liefen auf Festivals, gewannen Preise und bekamen Einschaltquoten bis zu 6 Mio. Zuschauer auf den öffentlich rechtlichen und privaten Kanälen.

 

Mit einem expressiv, naturalistischen Ansatz bei der Gestaltung von Einstellungen und Lichtstimmungen zeigt er viel Respekt für die Kunst des Schauspiels und ist steht’s auf der Suche nach der Geschichte in den Bildern. Er fasziniert sich für die Arbeitsweise der Regisseure Dennis Villeneuve, Scott Cooper, Spike Jonze, die Coen-Brüder, Peter Farrelly, die Brüder Dardenne, Sofia Coppolla und Matteo Garrone.

 

Sein Credo ist: „The story is the style!“

 

Filmografie:

https://www.crew-united.com/de/Thorsten-Harms_174439.html

 

Folgende Projekte haben bislang Auszeichnungen erlangt:

Die Massnahme: Grimmepreis 2018, Studio Hamburg - Bestes Drehbuch & nominiert für den Starter Preis 2016 München

Dreimaldraussen: Gewinner des 13. Landshuter Kurzfilmfestivals als mittellanger Film.

Materie: Deutscher Dialogmarketingpreis in Bronze 2012.

Oma rennt: Gewinner des Publikumspreises auf dem KKO Festival Altkirch, auf dem Gold Remi Award of WorldFest Houston - nominiert für den besten Film, sowie auf dem Margherita International Short Movie Festival und auf dem Jan Machulski Polish Independent Film Award, nominiert für den Peer Raben Award für die beste Film Musik.

Megawoosh: Spotlight 2010 Silver, Web/Viral Werbung, Student, Special Mention für besten Humor, Banf-Mountainfilmfestival, Gold beim ddp-award 2010 in Hamburg, Bronze beim ADC 2010 in Frankfurt.

Moleskine, Dein Raum: Spotlight 2009 Silver, Kino/TV Werbung, Student, Nominierung First Step Award 2009, Intermedia Globe Silver 2010, Ausgezeichnet beim ADC 2010.

Soft Skills: Gewinner des 11. Landshuter Kurzfilmfestivals, Internationales Studentenfilmfestival München, Preis für die beste deutsche Produktion.